Kunst- und Kulturverein Gauermann

Der in Scheuchenstein geborene Biedermeiermaler Friedrich Gauermann (1807-1862), hat durch sein Werk, viel zur Bekanntheit unserer Gemeinde beigetragen.

Der im Jahre 1997 gegründete Kunst- & Kulturverein Gauermann sieht seine Aufgabe darin, das kulturelle Erbe Friedrich Gauermanns im Gauermann Museum zu bewahren, und auch die landschaftliche Schönheit seiner Heimat, die sich in zahlreichen Motiven seines Schaffens offenbart, einer interessierten Öffentlichkeit vorzustellen.

Die Wiedereröffnung des Gauermann Museums am 19. Mai 2002 wurde vom Kunst- und Kulturverein Gauermann im Alleingang erstellt und organisiert. Alle örtlichen Vereine der Gemeinde Miesenbach arbeiteten an der gelungenen Eröffnungsfeier, der 1000 Besucher bei schönem Wetter beiwohnten, mit. Die Dauerleihgaben der Gauermannausstellung kommen von privaten Leihgebern und zum größten Teil vom Niederösterreichischen Landesmuseum (NÖLM) und wurde von Mag. Wolfgang Krug, als Kurator des NÖLM, konzipiert und erstellt. Seit diesem Tag betreut und verwaltet der Kulturverein das Gauermann Museum in Miesenbach/Scheuchenstein. Neben den Dauerleihgaben wechselt der Verein jährlich einen Raum der Ausstellung. Waren es im Jahr 2002 Studien und Skizzen von Friedrich Gauermann als Sonderausstellung, so ist es ab dem 7. Juni 2003 bis zum 31. Mai 2004 das Thema „Jagdmotive“ von F. Gauermann. Das besondere an dieser Ausstellung ist, dass erstmals Werke aus dem Privatbesitz zu sehen sind die bisher nirgendwo gezeigt wurden. Eine Besonderheit also die man nicht versäumen sollte. Die nächst folgende Schwerpunktausstellung 2004 - 2005 wird das Thema „Gauermann auf Reisen“ enthalten. Auch hier können wir uns wieder auf besondere Raritäten freuen.

Seit seinem Bestehen konnte der Verein aber auch schon vorher Sonderausstellungen in Zusammenarbeit mit dem NÖLM und der Akademie der bildenden Künste präsentieren – „Ölskizzen und Zeichnungen“ von Friedrich Gauermann und „Friedrich Gauermann und seine Familie“ mit Werken von Carl und Jakob Gauermann, Joseph Höger und Wilhelm Pollak.

Im Obergeschoss finden regelmäßig das ganze Jahr über Ausstellungen von Künstlern, Kammermusikkonzerte, Lesungen, Kurse, usw. statt.

Der im Jahr 1999 eröffnete Gauermann-Rundwanderweg (ca. 4 km) führt an vielen Naturmotiven, die schon Gauermann inspiriert haben, vorbei zur Bundesstrasse und von dort wieder ansteigend Richtung Scheuchenstein kommt man zum Gauermann-Hof, dem Geburtshaus Gauermanns, und zurück zum Ausgangspunkt. Weiters liegt entlang dieses Wanderweges ein Kräutergarten, ein Malerwinkel, ein gemütlicher Gasthof und die Kirche mit dem um ihr gelegenen Friedhof, wo das Grab Friedrich Gauermanns zu sehen ist.

Der Kunst- und Kulturverein organisiert jährlich Kindermalkurse, Erwachsenenmalkurse, Gauermann Wanderung, Kräuterweihe, Adventkonzert, Kindersilvester u.v.m...

Falzflyer des KKVG

Mitgliedschaft

Mit einem jährlichen Beitrag von 10,- € können Sie Mitglied im Kunst- und Kulturverein Gauermann in Miesenbach werden.

Für Informationen über die Mitgliedschaft verwenden Sie bitte das Info Formular

Kunst- und Kulturverein Gauermann, 2761 Miesenbach

IBAN: AT30 3264 2001 0010 2855

BIC: RLNWATWW642