Gauermann Museum COVID-19 Ferienspiel 2021 Gemeindeamt Kinderland Tagesbetreuung Landeskindergarten Miesenbach Schulen und Bildung Gastronomie und Beherbergung Pfarre Schneebergland Veranstaltungen Vereine Wirtschaft

Gemeinde Miesenbach

Willkommen in Miesenbach im Schneebergland

Wenn Sie Entspannung und Erholung suchen, haben Sie mit unserer Gemeinde eine gute Wahl getroffen.
Abseits vom Lärm der Städte bietet der Ort den Gästen viele Möglichkeiten, Geist und Körper zu erfrischen .... zurück zur Natur!

Hier ist es noch möglich, richtige Naturabenteuer zu erleben. Zu Fuß, auf dem Pferd oder dem Mountainbike tauchen Sie ein in ein Feuerwerk an Gefühlen.
Die waldreiche Gegend lädt auf gut markierten Wanderwegen zum Wandern - und eine landschaftlich besonders reizvolle Mountainbikestrecke zum Radfahren ein.
Miesenbach ist auch im Winter sehr reizvoll. Neben dem Eisstockschießen gibt es auf dem nahe gelegenen Unterberg wunderschöne Naturschneepisten, die zum Schifahren oder Boarden einladen. Ebenso ist der 2.075 m hohe Schneeberg ein Paradies für Sportfreunde. Genießen Sie auch das vielfältige Angebot unserer Kulturvereine.

Überzeugen Sie sich selbst, dass Sie in Miesenbach sowie in den Beherbergungsbetrieben, Gaststätten und urigen Berghütten herzlich aufgenommen werden.

Einen erholsamen Aufenthalt wünscht Ihnen

Bürgermeister Wolfgang Stückler

Sicher auf den Almen


Die Lage auf Österreichs Almen ist angesichts steigender Besucherzahlen, diverser gefährlicher Internet-Challenges und zunehmender Vermüllung an stark frequentierten Orten angespannt.
Leider kommt es immer wieder zu problematischen Situationen, insbesondere zwischen Almbesuchern und Weidetieren.
Es ist unsere gemeinsame Aufgabe, den Almbesuchern die Verhaltensregeln näherzubringen und ein gutes Miteinander von Almwirtschaft und Freizeitnutzern zu gewährleisten.


Aktionen wie die jüngste TikTok Challenge, wo Nutzerinnen und Nutzer bewusst Kühe erschrecken, und Vorkommnisse, wo Eltern ihre Kinder auf Kühe setzen, müssen unbedingt verhindert werden. Bereits 2019 wurde mit einer Gesetzesnovelle die Eigenverantwortung der Almbesucher betont. Außerdem wurden Regeln für das richtige Verhalten von Wanderern und Spaziergängern in Almgebieten [629 KB] erarbeitet. Diese Verhaltensregeln sehen vor, dass sich Almbesucher – auch aus Respekt vor Natur und Eigentum – angepasst und ruhig verhalten und entsprechende Achtung und Wertschätzung für die Almwirtschaft mitbringen. Auch Zäune und angebrachte Hindernisse sind zu beachten.

Die Befolgung oder Verletzung derartiger Verhaltensregeln kann im Einzelfall - ähnlich wie die sogenannten FIS-Regeln im Wintersport – bei der Beurteilung des Verschuldens oder Mitverschuldens im Falle von Unfällen auf Almen bedeutsam sein.

Durch das Einhalten der Verhaltensregeln auf den Almen können wir dafür sorgen, dass Mensch und Tier nicht gefährdet werden und die Almen weiterhin für alle Freizeitnutzer – Einheimische wie Gäste - geöffnet bleiben. Ein gutes Miteinander ist nur möglich, wenn die 10 Verhaltensregeln für Almbesucher [1.123 KB] eingehalten werden. Daher starten wir eine gemeinsame Informationsoffensive, bei der wir Ihre Unterstützung benötigen:

Helfen Sie bitte mit, Einheimische wie Gäste auf die Verhaltensregeln auf den Almen aufmerksam zu machen:Verlinken Sie auf die Homepage www.sichere-almen.at und nutzen Sie die dort zum Download und Druck bereitgestellten InfomaterialienWeisen Sie Ihre Gäste bereits bei der Anreise oder auf der Buchungsbestätigung sowie auch die heimische Bevölkerung auf die Verhaltensregeln bzw. die Eigenverantwortung der Almbesucher hin.

Die Verhaltensregeln stehen auf unserer Plattform www.sichere-almen.at zur Verfügung! Nutzen Sie unsere Online-Services und melden Sie sich zum Newsletter auf dieser Plattform an, so erhalten Sie immer auf dem schnellsten Weg aktuelle Infos zur sicheren Almwirtschaft.

Mit den besten Wünschen für einen sicheren Alm-Sommer!