Gauermann Museum COVID-19 Gemeindeamt Kinderland Tagesbetreuung Landeskindergarten Miesenbach Schulen und Bildung Gastronomie und Beherbergung Pfarre Schneebergland Veranstaltungen Vereine Wirtschaft

COVID-19

Informationen zur Corona Krise

Das Gemeindeamt und der Postpartner sind wieder geöffnet


Durch die Lockerung der behördlichen Sicherheitmaßnahmen ist das Gemeindeamt wieder geöffnet:

Montag und Donnerstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Dienstag und Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch geschlossen


- Desinfizieren Sie Ihre Hände - entsprechende Desinfektionsmittel stehen zur Verfügung

-halten Sie einen Sicherheitsabstand von 1m zu anderen Personen

- Bitte beachten Sie, dass wir Postpartner sind und deshalb ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen ist

Aktiv in besonderen Zeiten Gerneration 55+


Die Corona-Pandemie und die mit ihr einhergehenden Empfehlungen und Regelungen haben sich spürbar auf unser aller Leben ausgewirkt. Besonders ältere Menschen sind betroffen, da sie zur Hoch-Risikogruppe zählen. Während dieser herausfordernden Zeit wurde ihnen empfohlen, so gut als möglich zuhause zu bleiben, Unterstützung bei den Alltagsgeschäften anzunehmen und möglichst wenig persönliche Kontakte zu anderen zu pflegen.
Für viele hat diese Zeit eine große Umstellung in den täglichen Abläufen und auch einen teilweisen Rückzug aus dem gesellschaftlichen Leben bedeutet. So wurden Treffen mit Freunden oder Bewegung im Freien oft auf ein Mindestmaß reduziert.

Viele Seniorinnen und Senioren haben während dieser herausfordernden Zeit kreative Wege gefunden, um weiterhin ihre Kontakte gut zu pflegen und um sowohl geistig als auch körperlich aktiv zu bleiben.
Wir sind der Meinung, dass es viele dieser Ideen verdient haben, vor den Vorhang geholt zu werden – auch um andere damit zu inspirieren! Deshalb haben wir die Initiative

„Generation 55+ Aktiv in besonderen Zeiten„ [61 KB]

ins Leben gerufen und laden Sie im Rahmen dieser ein, ihre persönlichen Methoden zur Bewältigung dieser Zeit an uns zu senden. Das können Videos, Fotos und Beschreibungen sein. Die Seniorinnen und Senioren können diese selbst bei uns einbringen oder sie durch andere einbringen lassen, z.B. von ihren Gemeinden, Vereinen oder sonstigen Organisationen, wobei die Zustimmung der Eingereichten vorausgesetzt wird.

Die Kategorien, zu denen eingereicht werden kann, sind:
- Handwerk und altes Wissen
- Neue Medien und Digitalisierung
- Sport und Bewegung
- Nachbarschaftshilfe und Ehrenamt
- Garteln, Kochen und Selbstversorgung

Diese Tipps, Geschichten, Anregungen und Methoden werden laufend auf einer Website veröffentlicht. Ziel ist es, sie besonders vielen Menschen in derselben Lage zugänglich zu machen, damit auch sie davon profitieren können.

Detaillierte Informationen finden Sie auf www.land-noe.at/besonderezeiten.

Wir möchten auch Sie als BürgermeisterInnen dazu einladen, diese Initiative mitzutragen und die Informationen weiterzugeben bzw. selbst Einreichungen vorzunehmen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
Christiane Teschl-Hofmeister (Senioren-Landesrätin)
Landesobmann Herbert Nowohradsky (NÖs Senioren)
Landespräsident Hannes Bauer (NÖ Pensionistenverband )

Fotowettbewerb "So sind wir"

Das Corona-Virus hat die Welt in den vergangenen Wochen und Monaten nicht nur den Atem, sondern weite Teile der Menschheit auch ihr gewohntes Leben anhalten lassen. Für viele hat sich der Alltag vorübergehend, für manche auch nachhaltig verändert.

Schicken Sie uns Bilder, die diese außergewöhnliche Zeit dokumentieren!

Bilder, die von einem neuen Miteinander auf Abstand, von Solidarität der Generationen und verschiedenen Berufs- und Interessensgruppen, von Achtsamkeit sich selbst und anderen gegenüber und von Nachbarschaftshilfe zeugen.Bilder, die die ungewohnte Lebenssituation vieler in Österreich Lebender widerspiegeln, egal ob zuhause, am Arbeitsplatz oder im öffentlichen Raum.Bilder, die Menschen in den so genannten systemerhaltenden Bereichen genauso zeigen wie jene, deren gewohntes Leben völlig auf den Kopf gestellt wurde.Bilder, die zeigen: „SO sind wir!“

NÄHERE INFOS ZUR TEILNAHME:
Die besten Fotos werden von einer Jury (FotografInnen, KünstlerInnen, VertreterInnen aus Politik und öffentlichem Leben etc.) auserkoren und einem Online-Voting unterzogen. Jury-Bewertung und Online-Voting gemeinsam ergeben die Endplatzierungen der einzelnen Bilder. TeilnehmerInnen, deren Einreichungen dieses Finale der besten Zehn erreichen, werden selbstverständlich vor Beginn des Online-Votings informiert. Jede/r TeilnehmerIn darf höchstens fünf Bilder einreichen.Bitte senden Sie die Fotos mit dem Betreff „SO sind wir!“ – unbedingt unter Angabe des Namens, der Adresse und der Telefonnummer des/der BildautorIn – per E-Mail (max. 5 MB pro Mail) an info@clubnoe.at. Wenn Sie es als sinnvoll erachten, schreiben Sie auch eine kurze Erklärung zu Ihrem Bild dazu und/oder geben Sie dem Foto einen Namen.

Einsendeschluss ist am 30. September 2020.

PREISE:
Zu gewinnen gibt es einen erholsamen Kurzurlaub sowie attraktive Sachpreise und Tickets zu kulturellen und touristischen Highlights in Niederösterreich. Die Preisverleihung findet am 11. November 2020 im Studio 44 der Österreichischen Lotterien im Rahmen einer stimmungsvollen Gala statt.

WEITERE BESTIMMUNGEN:
1) Urheberrecht und Recht am eigenen Bild
Die Einreichung von Bildern zu dem Wettbewerb beinhaltet die Zusicherung der TeilnehmerInnen, dass sie alleinige UrheberInnen der eingereichten Arbeiten sind, dass sie über diese Arbeiten und die daran bestehenden Nutzungsrechte frei verfügen können und dass die Bilder frei sind von Rechten Dritter.

JedeR TeilnehmerIn hat außerdem dafür einzustehen, dass abgebildete Personen und/oder die Inhaber von Rechten, die an abgebildeten Objekten bestehen, die Einwilligung zur Veröffentlichung und Verwertung der Bilder in nachweisbarer Form erteilt haben und eventuell erforderliche behördliche Genehmigungen vorliegen. Die TeilnehmerInnen haften für sämtliche Schäden, die der Club Niederösterreich durch das Fehlen der erforderlichen Einwilligung anderer Personen oder eine fehlende behördliche Genehmigung entstehen.

2) Nutzungsrechte
Sämtliche eingereichte Bilder dürfen – unabhängig davon, ob sie mit einem Preis ausgezeichnet werden – für die publizistische Auswertung des Fotowettbewerbes genutzt werden. Der Club Niederösterreich hat auch das Recht, die Bilder auf seiner Webseite sowie in Sozialen Netzwerken öffentlich zugänglich zu machen und sie an Zeitungs- oder Zeitschriftenredaktionen zum Zwecke der Berichterstattung weiterzugeben. Für die genannten Nutzungen können die TeilnehmerInnen keinen Anspruch auf ein Nutzungshonorar geltend machen. Bei externen Anfragen wegen des Erwerbs von Nutzungsrechten an den Bildern werden die InteressentInnen aber selbstverständlich an die UrheberInnen bzw. EinreicherInnen verwiesen.

3) Haftung
Das Risiko für den Verlust oder die Beschädigung von Bilddateien bei der Online-Übermittlung tragen die TeilnehmerInnen. Eine Haftung des Club Niederösterreich wird ausgeschlossen.

4) SchlussbestimmungenEinsendungen, die den inhaltlichen und sonstigen Anforderungen dieser Teilnahmebedingungen nicht oder nicht vollständig entsprechen, sind von der Wettbewerbsteilnahme ausgeschlossen. Über die Zulassung von Bildern, bei denen die Erfüllung der Wettbewerbsanforderungen zweifelhaft ist, entscheidet die Jury. Die Entscheidungen der Jury sind unanfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

WIR FREUEN UNS AUF DEINE UND IHRE TEILNAHME!

NÖ Zivilschutzverband

Verordnungen Land/Bund

Österreichische Gesundheitskasse - ÖGK

Information der Arbeiterkammer NÖ


Information der Arbeiterkammer zur Corona-Kurzarbeitsliste
die letzten Tage waren für Arbeitnehmer*innen, aber auch für Arbeitgeber*innen - wahrscheinlich auch in Ihrer Gemeinde - sehr turbulent und herausfordernd. Um die vor uns liegenden Wochen bestmöglich zu bewältigen, bietet das sozialpartnerschaftliche Corona-Kurzarbeitsmodell für betroffene Unternehmen eine ideale Möglichkeit, um ihre Arbeitnehmer*innen mit bestem Know How in Beschäftigung zu halten - und sich nicht von den Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmern durch Kündigung zu trennen.
Dieses Modell soll dazu beitragen, dass Arbeitnehmer*innen und Arbeitgeber*innen auch in Ihrer Gemeinde bestmöglich durch diese Krise kommen. Ein Berechnungsbeispiel der Expert*innen der AK Niederösterreich soll Ihnen die Vorteile des Corona-Kurzarbeitsmodells zeigen.
AK Niederösterreich Präsident und ÖGB-NÖ Vorsitzender Markus Wieser betont in diesem Zusammenhang:
"In Niederösterreich funktioniert die Sozialpartnerschaft und die Zusammenarbeit mit dem Land Niederösterreich hervorragend. Deshalb ziehen wir gemeinsam an einem Strang. Wir ersuchen auch Sie, unser Service in Anspruch zu nehmen."
Weitere Infos zur Corona-Kurzarbeit finden Sie auf unserer Homepage der AK Niederösterreich.
Für Rückfragen zur Corona-Kurzarbeit stehen unsere Berater*innen unter der telefonischen Hotline 05-7171-22000, aber auch per Mail an: beratung@aknoe.at zur Verfügung.